Tipps zur Pflege und Verarbeitung

Wasch- und Pflegehinweise

ALLE Stoffe sollten vor dem Verarbeiten gewaschen werden, da diese ein bisschen Einlaufen können.
Für Funktions- und Glitzerstoffe bitte die extra Anleitung lesen!

  • Wir empfehlen für den ersten Waschgang ein 40 Grad Normalprogramm (kein Schon- oder Sparprogramm!)
  • Für spätere Waschgänge empfehlen wir ein 30 Grad Schonprogramm.
  • Besonders lange hast du Freude an deinen Nähwerken, wenn du diese beim Waschen auf links und / oder im Wäschesack wäscht.
  • Verwende am besten Feinwaschschmittel ohne Bleichmittel und bei Stoffen mit Elasthan-Anteil keinen Weichspüler.
  • Der Wäschetrockner ist für Stoffe mit Elasthan-Anteil nicht geeignet.

Grundsätzlich gilt: wasche und trockne die Stoffe vor dem ­Verarbeiten so wie die später genähte Kleidung.

Bitte beachte, dass unsere Stoffe nicht nur sozial vertretbar - sondern auch ökologisch optimiert - produziert werden.
Das bedeutet, dass z.B. auch Wasser bei der Produktion gespart wird. Wundere dich also nicht, falls das Wasser beim ersten (bei den ersten) Waschvorgäng(en) verfärbt sein sollte, und die Stoffe etwas nach Essig riechen. Das ist normal.

Funktionsstoffe:

Wie bei Badeanzügen bzw. Funktionskleidung selbst auch üblich, solltest du auch den Badeanzugstoff nicht über 40 Grad waschen und auf Weichspüler und Schleudergang verzichten.
Die Badeanzugstoffe gehören nicht in den Trockner, können aber indirekt – also mit einem Baumwolltuch dazwischen – auf Stufe 2 gebügelt werden.

Glitzerstoffe:

  • Wir empfehlen max. 40 Grad Schonprogramm - nicht zu stark schleudern!
  • Die ersten paar Male sollten Glitzerstoffe separat gewaschen werden.
  • Besonders lange hast du Freude an deinen Nähwerken, wenn du diese beim Waschen auf links und / oder im Wäschesack wäscht.
  • Verwende am besten Feinwaschschmittel ohne Bleichmittel und keinen Weichspüler.
  • Der Wäschetrockner ist Glitzerstoffe nicht geeignet.
  • Nur indirekt – also mit einem Baumwolltuch dazwischen – auf Stufe 2 gebügelt werden.

Verarbeitungshinweise

    •    Wasche alle Stoffe vor dem Verarbeiten.
    •    Verwende Marken-Nähnadeln wie z.B. von Schmetz.
    •    Für die Digitaldrucke empfehlen wir dünne, abgerundete 65er bzw. max. 70er Jerseynadeln.
    •    Für die Rotationsdrucke eignen sich auch 75er Stretchnadeln.
    •    Für Kunstleder eignen sich Microtexnadeln.
    •    Verwende das für den Stoff geeignete Schnittmuster: ist der Stoff z.B. nicht elastisch, muss das Schnittmuster dafür ausgelegt sein!

Bitte teste ggf. an einem kleinen Stück, welche Nadel und welche Einstellungen du für die Naht verwendest!

Infos und Tipps zum Thema "Funktionsstoffe" findest du im Blog. Dort findest du den Beitrag "Bademode selber nähen" mit Links zu Videoanleitungen und Schnittmustern sowie Tipps und Tricks.